Schlagworte und Themen:

Frischer Wind

Gewässerretter

Auf dem Portal „gewässerretter.de“ können Interessierte Müllfunde in Gewässern melden und dokumentieren sowie Reinigungsaktionen organisieren.

Mehr erfahren


Frischer Wind

Kaffee mit dem Segelschiff

Timbercoast will Fracht mit dem Schiff per Windkraft gesegelt weltweit transportieren, um die Verbindung zwischen nachhaltigem Produzenten und verantwortungsvollem Verbraucher zu schaffen.

Mehr erfahren


Frischer Wind

Klima- und Umweltworkshops für Schulklassen

Die regionale Bildungsstelle Bildung trifft Entwicklung, kurz BtE, bietet landesweit Workshops für Schulklassen zu Klimaschutz und Umweltthemen an.

Mehr erfahren


Frischer Wind

Too Good To Go

Mit der App "Too good to go" können Nutzer einwandfreie Lebensmittel und Speisen retten, die ansonsten entsorgt werden müssen.

Mehr erfahren


Frischer Wind

Camper teilen

Die schleswig-holsteinischen Gründer der Plattform „seasidecamper.de“ bringen Besitzer von Campingbus, Wohnmobil oder Wohnwagen mit Urlaubern ohne eigenes Gefährt zusammen.

Mehr erfahren


Frischer Wind

Gerettete Fruchtaufstriche und Chutneys

Das Kieler Start-up "Resteritter" produziert aus aussortiertem oder gespendetem Obst und Gemüse haltbare Fruchtaufstriche und Chutneys.

Mehr erfahren


Nachgefragt

Für die Zukunft lernen

Dr. Ulf Schweckendiek vom Projekt "ZUKUNFTSSCHULE.SH" im Gespräch

Das Auszeichnungssystem „Zukunftsschule.SH“ fördert die Bildung für nachhaltige Entwicklung an den Schulen Schleswig-Holsteins. Kinder und Jugendliche können bei Aktionen, Schulprojekten und im Unterricht Zukunftsthemen wie Müllvermeidung, Energieeinsparung oder ökologische Gestaltung aktiv behandeln und zusammen mit Anderen für die Zukunft lernen. ZUKUNFT.GLOBAL im Gespräch mit Projektleiter Dr. Ulf Schweckendiek vom Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein.

Mehr erfahren


Frischer Wind

Dorfgemeinschaftsauto

In der nordfriesischen 1.000-Einwohner-Gemeinde Klixbüll teilen sich Bürgerinnen und Bürger zwei Modelle des „Dörpsmobils“.

Mehr erfahren


Frischer Wind

Büros gemeinsam nutzen

Coworking-Spaces bieten Mitarbeitern kleinerer Unternehmen und Start-ups, Freiberuflern, Selbstständigen, Kreativen
oder Gründern gemeinsam nutzbare Arbeitsflächen

Mehr erfahren


Unterwegs

Anders konsumieren

Alternativen in Lübeck entdecken

Im schleswig-holsteinischen Lübeck gibt es Orte, die positive Signale aussenden – ins direkte eigene Umfeld, in die Gesellschaft und zu Menschen in Ländern des globalen Südens. ZUKUNFT.GLOBAL stellt auf einem inspirierenden Stadtspaziergang fünf konsumkritische Alternativen vor, die so oder so ähnlich auch in vielen anderen urbanen Zentren bereitstehen und entdeckt werden können.

Mehr erfahren


Frischer Wind

Lockengelöt: Neues aus Altem

Das Hamburger Unternehmen  Lockengelöt  steht seit 2004 für individuelles Upcycling-Design.

Mehr erfahren


Frischer Wind

Stylischer Mehrweg-to-go-Becher

Das Unternehmen Kaffeeform produziert aus dem Rohstoff Kaffeesatz außergewöhnliche und langlebige Mehrweg-to-go-Becher und Kaffeetassen.

Mehr erfahren


Frischer Wind

Kieler Shoppingalternative: Glückslokal

In den Räumen des Kieler Vereins Glückslokal e.V. können Menschen Produkte für den eigenen Gebrauch finden, auch ohne sie zu kaufen oder zu tauschen.

Mehr erfahren


Frischer Wind

Hosentaschenratgeber

Lebensmittel, Haushaltsprodukte oder Kosmetika prüfen, Alternativen entdecken, bewusst entscheiden: Mit der App codecheck können Verbraucher direkt erfahren, ob ein Produkt gesund sowie sozial- und umweltverträglich ist.

Mehr erfahren


Lernort

ALADIN in Dithmarschen

Abfallwirtschaft und Verantwortung erleben

Am außerschulischen Lernort Abfallwirtschaft Dithmarschen, kurz ALADIN, können sich Besucher einen hautnahen Eindruck von den Abläufen und Kreisläufen unserer Abfallentsorgung verschaffen.

Mehr erfahren


Hintergrund

Vom Altpapier zum Recyclingpapier

Zu Besuch bei der Steinbeis Papier GmbH in Glückstadt

Hundert Prozent Altpapier als Sekundärressource: Bei der Steinbeis Papier GmbH im schleswig-holsteinischen Glückstadt an der Elbe entstehen jährlich rund 300.000 Tonnen Magazin- und Büropapier – ressourcenschonend und aus recycelten Materialien. Standortnahe Beschaffung, geschlossene Kreisläufe, ökologisches Endprodukt: ZUKUNFT.GLOBAL blickt hinter die Kulissen einer der modernsten Recyclingpapierfabriken Europas.

Mehr erfahren


Vor Ort

Sonnenwasser

Sauberes Trinkwasser durch Solarenergie

Der schleswig-holsteinische Verein Sonnenwasser e.V. engagiert sich mit einer solaren Wasserentkeimungsanlage für Menschen, die unter verseuchtem Trinkwasser leiden. Die aus Altenholz stammende Technik basiert auf UV-Strahlung, ist einfach zu installieren und bietet besonders in abgelegenen Regionen wie im brasilianischen Amazonasgebiet lebensrettende Verbesserungen.

Mehr erfahren


Nachgefragt

Nützlich statt weniger schädlich

Im Gespräch mit Prof. Dr. Michael Braungart vom Hamburger Umweltforschungsinstitut EPEA. Der Chemiker sagt: Weniger schlecht ist nicht gut. Stattdessen möchte er, dass wir mit unserem Handeln für andere Stoffkreisläufe nützlich sind.

Mehr erfahren


Frischer Wind

Bioabfall selber kompostieren

Regenwürmer als Haustiere: Wer als Stadtbewohner welke Salatblätter, Schalenreste oder Kaffeesatz selbst recyceln möchte, hält sich Exemplare der Gattung Eisenia fetida, sogenannte Kompostwürmer.

Mehr erfahren


Frischer Wind

Kompostierbare Flipflops

Mit der ökologischen Alternative an den Füßen unbeschwert durch den Sommer: Goganics werden aus natürlichen, schadstofffreien Biopolymeren in Europa hergestellt.

Mehr erfahren


Frischer Wind

Film: Die Grüne Lüge

Umweltschonende Elektroautos, nachhaltig produzierte Lebensmittel, faire Produktion? Der im März 2018 erschienene Film „Die Grüne Lüge“ blickt hinter die Versprechungen rund um sogenannte grüne Produkte.

Mehr erfahren


Frischer Wind

Einfälle statt Abfälle

Steinofen, Kompost-Toilette, Hohlspiegel-Sonnenkocher: In seinen Heften mit dem Titel „Einfälle statt Abfälle“ zeigt der Kieler Autor und Herausgeber Christian Kuhtz innovative, günstige und praktische Ideen rund um Haus und Garten für zukünftige Selbstversorger.

Mehr erfahren


Frischer Wind

Lebensmittel natürlich frisch halten

Angeschnittenes frisch halten, Übriggebliebenes abdecken, Eingefrorenes schützen, Mitnehmbares einpacken: Bienenwachstücher haben das Potential, alte Küchengewohnheiten abzulegen und Einwegprodukte wie Alu- und Frischhaltefolie komplett zu ersetzen.

Mehr erfahren


Frischer Wind

Auf Plastikverpackungen verzichten

Mit der App „Replace Plastic“ können Nutzer den Herstellern mitteilen, dass sie sich konkrete Produkte ohne oder mit weniger Plastikverpackung wünschen.

Mehr erfahren


Frischer Wind

Gute Pflanzerden


Die Holsteiner Erdenmanufaktur versteht sich als Partner für Gartenbesitzer, Landschaftsgärtner und Pflanzenliebhaber, die regional und klimaneutral produzierte Erde einsetzen wollen.

Mehr erfahren


Frischer Wind

Film: Bauer Unser

Der Film „Bauer Unser“ zeigt gleichermaßen ungeschönt wie unaufgeregt es auf Bauernhöfen zugeht. Regisseur Robert Schabus bleibt in seiner Dokumentation vordergründig unparteiisch. Doch so vielfältig die Bauern, vom Biobauern bis zum konventionellen Agraringenieur, so einhellig der Tenor: So kann und wird es nicht weitergehen.

Mehr erfahren


Im Portrait

Eine Tasse Wasser vom Zugbegleiter

Lazare Tomdios Engagement für bessere Lebensbedingungen in Kamerun.

Die Apotheke seines Vaters ist für die Bedürftigen seiner kameruner Heimat ein Ort der Zuwendung und Hilfe. Dieses Lebenswerk will Lazare Tomdio fortführen, dann kommt alles ganz anders: Statt Apotheker in Kamerun ist er heute Zugbegleiter in Schleswig-Holstein. Als Mitbegründer des Vereins „Perspectives Kamerun e.V.“ hilft er dennoch und arbeitet von Kiel aus für bessere Lebensbedingungen in seiner westafrikanischen Heimat. Sein Lieblingsthema: Gesundes Trinkwasser.

Mehr erfahren


Hintergrund

Verantwortung übernehmen

Corporate Responsibility im Spannungsfeld zwischen gesellschaftlicher Verantwortung, Gewinn und Wettbewerb. Ein Blick auf das Engagement der edding AG in Ahrensburg.

Mehr erfahren