Lernort

Lernort: Workshop mit Smartphone-Rallye durch Eckernförde

„EckernFAIR to go“ ist ein gefördertes Projekt des Vereins „Grünes Haus e.V.“
Foto: Stefanie Groß

In Eckernförde können Teilnehmende des Workshops „Eckernfair to go“ bei einer digitalen Bildungsrallye durch die Stadt spielerisch und kreativ lernen, Handel und Konsum kritisch zu betrachten und eigenes Verhalten zu hinterfragen.

Per App entdecken die Gruppen die vielschichtigen Berührungspunkte zwischen eigenem Alltag und globalen, oftmals ausbeuterischen Wirtschaftsstrukturen. Der Blick richtet sich auf die Hintergründe von Rohstoffen sowie Gütern unseres täglichen Gebrauchs. Die Teilnehmenden erforschen, was beispielsweise Kakao, Handys, Textilien oder Fisch mit Aspekten wie Rechtlosigkeit, Armut, Kinderarbeit oder Umweltzerstörung verbindet. Im Team zu lösende Aufgabenstellungen wie GPS-Ortssuchen, Quizfragen oder Medienaufnahmen ermöglichen einen abwechslungsreichen und interaktiven Zugang zum Wissen. Der spielerische Charakter, der auch durch Kreativaufgaben unterstützt wird, bereitet den Weg zur Auseinandersetzung mit dem Thema.

 

 

 

 

Blicke aus Eckernförde auf die Hintergründe von Rohstoffen und Gütern.

Das drei- bis vierstündige Programm aus Rallye und auswertendem Workshop können Lehrkräfte mit ihren Schulklassen ab Jahrgangsstufe 7 unterrichtsergänzend einsetzen. Es spricht einen Großteil der verbindlichen Themen und Kompetenzen aus den Fachanforderungen für Geographie der Sekundarstufen I und II an. Auch für die Fächer Religion und WiPo sowie für verschiedene AGs ist es anpassbar. Darüber hinaus kann das Programm von jeder interessierten Gruppe jeden Alters gebucht werden. Bei Bedarf stehen spezielle Themenschwerpunkte für die Vertiefung bereit.

Der Workshop kann wahlweise direkt im Anschluss an die Rallye in Eckernförde oder an einem anderen Tag bei der Gruppe selbst stattfinden. Auch ganztägige Veranstaltungen sind in Absprache möglich.

„EckernFAIR to go“, ein gefördertes Projekt des Vereins „Grünes Haus e.V.“, basiert auf der Offenen Jugendarbeit, in die als wichtiger Bestandteil auch der Weltladen Eckernförde einbezogen ist. Ziel ist die Stärkung von fairem Handel und nachhaltigem Konsum. Im Mai 2018 wurden Workshop und Rallye als „herausragendes Beispiel für „globales Lernen“ und „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ im Rahmen des bundesweiten Bildungskongresses „WeltWeitWissen 2018 – Lernen für den Wandel“ ausgezeichnet.

Weitere Infos und Kontakt

Grünes Haus e.V.
Sankt-Nicolai-Str. 21
24340 Eckernförde
Mail: eckernfair@web.de
www.weltlaeden.de/eckernfoerde/bildungsangebote
Mobil: 0151 – 54 68 08 16
Ansprechpartner: Stefanie Groß, Klaus Kaiser

Zurück